Artikel

Das Begräbnis des Harald Kramer - Filmaufnahmen

An 29. u. 30. Juli hatte ich Gelgenheit als Komparse (Sargträger) an den Filmaufnahmen des Abschlussfilms an der Filmakademie Wien am Wiener Zentralfriedhof ...

Für den Filmakademie-Abschlussfilm "Das Begräbnis des Harald Kramer" wurden Kleindarsteller, Komparsen und Statisten gesucht - auch in der Theatergruppe "Die Löwenzähne", der ich angehöre. Ich dachte, das könnte witzig sein - und ich wollte immer schon mal wissen, wie es auf einem Filmset zugeht. Homepage zum Film "Begräbnis des Harald Kramer".



Am 29. und 30 Juli 2011 war es dann soweit. Zwei Drehtage am Wiener Zentralfriedhof: dort konnte ich meine Eignung zum Sargträger unter Beweis stellen. Der weiße Metallsarg wog zwischen 70 und 80 kg und mußte von 4 Sargträgern auf den Schultern getragen werden. Wohlgemerkt - ohne Inhalt. Mit dem "Harald Kramer" im Sarg wäre es für 4 Träger natürlich zu schwer gewesen. Deshalb hat sich "Harald" erst nach dem Abstellen des Sargs hineingelegt.

Wirklich interessant. Obwohl das Filmteam aus Studenten bestand machte alles einen sehr professionellen Eindruck. Nicht zuletzt sicherlich, weil die Schauspieler überwiegend Profis waren.

Details zum Film finden Sie auch auf der Homepage von Marc Schlegel.

Produzent: Philipp Grandits.

Drehbuch: Marc Schlegel und Petra Ladinigg

Mit meinem Handy habe ich ein paar Eindrücke festgehalten. Ich bitte die geringe Qualität der Bilder und Clips zu entschuldigen.






 


Gedruckt von der Website fred.zimmer.name